Kein grund zur Panik!

Montag. Feiertag. Ostern. Ein Blick nach draußen : Es regnet teilweise in Kübeln, aber es gibt auch gemäßigte Momente.

Nass- aber glücklich . Buddy

Heute packte ich mich gut ein, gewappnet für jede Art von regen, Wanderschuhe an, Kamera eingepackt und den Buben startklar gemacht. Und ich hatte von Anfang an eine innere Zufriedenheit gespürt-ja, sogar ein Glücksgefühl. Denn ich war mir erstens bewusst, das ich mich gerade selber an meine Abmachung hielt, die ich mit mir selber hatte und zweitens, weil ich spürte und sah, wie glücklich Buddy im wald- trotz Regen ist! Die meistbenutzte Ausrede mir gegenüber war, das der Hund ja auch gar keine Lust hat, sich nass zu machen. Dass dies auf manche wenige Hunde zutrifft (ich denke da an unsere Hündin Dana), habe ich natürlich ausgeblendet. Labradore sind ja von Natur aus, Wasser Hunde. Sie spielen gerne mit und im Wasser. Manchmal auch in einer Schlammpfütze.

Auch regenwetter im wald ist schön

Und das Schöne an so einer Erfahrung ist, das man so viel davon profitiert. Es ist einfach im Wald bei Regenwetter fast Menschen leer. Keiner geht dir auf den Sack, keiner der dich voll blubbert mit irgendeiner neuen Covid scheiße. Einfach nur du und der Hund. Pure Life. Dolce Vita.

Peter

Über Zeit, deren Verschwendung und andere Absurditäten

Mein Leben fand zeitweise nur virtuell statt. Diese Erkenntnis habe ich meinem blinden Labrador mit Namen Buddy zu verdanken. Aber der Reihe nach.

Mein Tagesplan sah mal so aus : aufstehen und direkt in mein Handy reingeschaut. Facebook und co. haben mich gerufen. Und ich hörte nur zu gerne. Wieviel likes haben meine Fotografien auf Instagram? Hat jemand meinen Beitrag auf Facebook gesehen? Wer folgt mir auf Twitter? Benachrichtigung auf Facebook : BIN HEUTE AB 12 UHR LIVE! KOMMT VORBEI,ICH SPIELE CALL OF DUTY! Schnell noch einen Tweet auf twitter gemacht, damit auch ja viele mitbekommen, das ich online gehe! Dann noch schnell auf toilette , schnell mit dem Hund raus und vorbereiten auf den stream. Zwischendurch noch schnell gecheckt, ob und wer mein Beitrag geliked hat. 20 likes! Wow! Meine Stimmung war abhängig von dem feedback in einer virtuellen Welt.

Mein Zeit Retter : BUDDY

Wie lange nun meine Reise durch die welt der Zeitverschwendung ging? Kein Plan! Spielt für mich auch ehrlich gesagt , keine rolle. Es war viel zu viel!

Für mich zählt nun der jetzige Zustand! Und der ist ein ganz anderer als wie noch vor 2 Wochen. Mein tag ist nun wieder gefüllt mit Buddy, meinem blinden labrador und der Fotografie. Doch wie kam dieser hund dazu, mir meine Augen zu öffnen, OBWOHL ER JA BLIND IST?! Wie genau er es gemacht hat, kann ich garnicht sagen und da steckt wohl die meiste magie dahinter. Buddy hat mich nicht aufgegeben, obwohl ich kaum noch zeit hatte für ihn. Er war geduldig- obwohl er doch nicht so lange auf Erden ist. Und das macht ihn zu einem besseren wesen, als ich es bin.

Facebook und co. sind nicht vollkommen aus meinem Leben verschwunden, denn es hängt ja auch unser Tattoogeschäft daran- aber ich gehe BEWUSSTER in social media kanäle . Immer mit einer Regel : 90 % meiner Zeit gehören Buddy , meiner familie und meiner leidenschaft fotografie. Damit fühle ich mich lebendig.nicht virtuell. Echt.

Peter